Fundamentlegung in Bielefeld

Schon seit ein paar Jahren haben einzelne Austausche zwischen Lernenden-Gruppen des Verbandes „Blick über den Zaun“ stattgefunden: Der Bielefeld-Jena – Austausch war schon zur halbjährlichen Tradition geworden und auch die IGS Göttingen und die Eltstertalschule in Greiz hatten sich bereits besucht.

Die Idee dieses Treffens in Bielefeld war nun, die Grundlagen für ein Netzwerk zu legen, welches diese Schulen verbindet und es Schüler*innen vereinfacht, sich gegenseitig zu besuchen und kritisch zu reflektieren.

Nach langem Mailverkehr trafen sich nun also vier Schulen im Dezember 2015 in Bielefeld: Die Jenaplan-Schule aus Jena, die Stadtteilschule Winterhude, die IGS Göttingen und das Oberstufenkolleg aus Bielefeld. Drei Tage verbrachten wir gemeinsam. Neben den regulären Unterrichtsbesuchen und Reflexionskreisen fanden nun auch erste Diskussionsrunden zur Zukunftsplanung des Netzwerks statt:

– Soll das Netzwerk für alle Schulen zugänglich sein?
– Worin besteht die Verbindung zur Ausgangsorganisation „Blick über den Zaun“?
– Wie organisiert sich das Netzwerk – wie kommunizieren wir?

So entstanden erste Ideen, Meinungen und Streitpunkte – einige Fragen blieben zwar offen, spätnachts wurde dann aber doch ein „erstes Fundament“ niedergeschrieben.

Deutlich wurde uns allen allerdings an dieser Stelle, dass dies erst ein Anfang eines langen Prozesses war und so besprachen wir erste Vorbereitungen für die Netzwerkpräsentation auf der BüZ-Tagung im April 2016 in Göttingen.