Berliner Check Up

Gut drei Monate nach unserer vorrangig organisatorischen Tagung in Jena gab es nun in Berlin ein Treffen in kleinerer Runde, um zu überprüfen, wie sich die Ergebnisse aus Jena bewährt haben, welche Aufgaben noch ausstehen und was das Netzwerk im nächsten Jahr erreichen kann.

Neben kleinen Text- und Designänderungen auf der Website (u.a. dass die registrierten Schulen nun auch als Liste angezeigt werden können) gibt es zwei neue Dokumente, die bei den ersten Schritten in unserem Netzwerk helfen sollen: Ein Idealverlauf für das Aufnahmeprocedere sowie eine Handreichung für die Planung des ersten Austausches. Sie sind unter dem Reiter „Austausch starten!“ zu finden.

Um zukünftige Austausche auch online dokumentieren zu können, haben wir ein Dokument zur rechtlichen Absicherung erstellt, um die entstandenen Fotos und ggf. Videos hier problemlos einbinden zu können.

Als erste Werbemaßnahme haben wir alle 16 LandesschülerInnenvertretungen Deutschlands per Mail kontaktiert, um auf unser Anliegen und unsere Website aufmerksam zu machen. Erste Mails an thematische Pädagogiknetzwerke gingen ebenfalls raus. Die Notwendigkeit für Werbung im Printformat wurde erkannt – dafür soll noch in diesem Jahr der entsprechende Druckauftrag eingereicht werden.

Unser Check Up mündete im Besuch der Tagung „Oberstufe neu gestalten“ der Deutschen Schulakademie. Unseren Bericht dazu könnt ihr hier lesen!